Maut in Belgien ab dem 1. April 2016

17.03.2016

Mautstart ist kein Aprilscherz

Nein, es sollte sich inzwischen herumgesprochen haben, dass die Maut in Belgien kein Aprilscherz ist.

Die drei Regionen Belgiens haben ein Abkommen zur Einführung der Kilometerabgabe für Schwerlastverkehr geschlossen. Die Umsetzung wird koordiniert durch „Viapass“.

Jedoch ist nicht alles einheitlich, wie alles in Belgien: in den Regionen Brüssel und Flandern wird die Kilometerabgabe als Steuer erhoben, in der Wallonie als eine Gebühr, d.h. dass sie auf die Nutzungsgebühr beschränkt ist.

Die belgische Maut ist anwendbar auf alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen maximale Gesamtmasse.

Busse fallen nicht unter die Mautpflicht (laut Aussage des flämischen Steuerdienstes). Nicht alle Straßen sind bemautet, außer in Brüssel, wo selbst das Zentrum der Mautpflicht unterliegt.

Weitere Infos unter www.via-pass.be