Gesellschaftsrecht



Eine Handelsgesellschaft gründen ist sehr einfach und kann innerhalb von einigen Tagen geschehen. Bei der Wahl der Gesellschaftsform und bei der Einschätzung der damit verbundenen Risiken ist eine anwaltliche Beratung zu empfehlen.

Wenn es zwischen Teilhabern oder Aktionären zu Streit kommt, kann die Handelsgesellschaft in eine lebensbedrohliche Situation geraten. Ebenso sind die Interessen der Teilhaber gefährdet, die ihr Einkommen und Kapital verlieren können. Aus diesen Situationen gibt es Auswege, die einer anwaltlichen Unterstützung bedürfen.

Ein Unternehmen in Schwierigkeiten hat einen hohen Beratungsbedarf: die Haftung der Unternehmensleitung kann gegeben sein; bei einer Sanierung sind Verhandlungen mit Vertragspartnern und Banken zu führen. Sollte es dennoch zu einer definitiven Zahlungseinstellung kommen, ist sowohl im Vorfeld wie auch im Rahmen des Konkursverfahrens eine anwaltliche Hilfe von Nöten.


Tipps und Tricks:
- Gründerhaftung: Damit die Ersten nicht die Letzten sind
- VoG – Anpassung der Satzungen
- Was hat mein Handelspartner auf dem Konto?

Veröffentlichungen:
- Interessante Lesebeiträge unserer Anwälte zum Thema

News: