Haftungsrecht

Rechtschutz – ein Luxus?

Jeder nimmt am Straßenverkehr teil und weiß, wie schnell ein Unfall geschieht.  Aber brauche ich einen Rechtschutz, reicht es nicht, wenn ich gegen Haftungsansprüche versichert bin?

Ein Unfall heißt oftmals auch, dass es zwei grundsätzlich verschiedene Ansichten der Ursachen und der Verantwortung für die entstandenen Schäden gibt.  Dann fängt der „Leidensweg“ oft erst richtig an.  Klage, Sachverständigengutachten, Ortsbesichtigung, Gegengutachten, und so weiter. 

Die Rechtschutzversicherung garantiert, dass Ihnen der finanzielle Atem während dem Verfahren nicht ausgeht.  Der Anwalt ist dabei noch nicht einmal unbedingt der teuerste Posten : Gutachten, Gegengutachten und Gerichtskosten (z.B. Übersetzungen) können sehr teuer werden.

Selbst wenn Sie den Prozess in allen Punkten gewinnen, so haben Sie dennoch eine ganze Reihe von Kosten vorfinanziert.  Mit der Rechtschutzversicherung haben Sie einen guten Partner, der Ihnen die Kostenfrage vom Hals hält.



<< zurück